29.11.09

1. Advent 2009 — die Weihnachtszeit beginnt

Irgendwie komisch. Ich fühl mich gar nicht weihnächtlich. Obwohl mit dem gestrigen Stand am Weihnachtsmarkt der erste Stress, die Vorfreude und die ersten glänzenden Momente bereits hinter mir liegen, kommt es mir komisch vor, die erste Kerze am Adventskranz anzuzünden.
Adventskranz — 1. Advent 2009
Mein Adventskranz kann jeweils nicht gross genug sein. Vorletztes Jahr sammelte ich in meinen Eltern Nachbars Garten Reben ein und band diese langen und noch weichen Äste zu zwei grossen Kränzen. Den einen hängte ich an die Wohnungstür und den anderen beklebte ich mit Hilfe von Heissleim mit Tannenzapfen und schmückte ihn mit Zwergen, weissen nordischen Holz- und Stoffanhängern.
Adventskranz — 2007
2003 war er so gross, dass ich ihn nur auf den Boden legen konnte. Die schlanken Stabkerzen zu einem solchen Bündel zu binden und anzuzünden ist übrigens höchst gefährlich und nicht zu empfehlen. Sieht zwar irgendwie schön aus, aber die Stichflamme die dann entsteht ist sehr gefährlich. Also bitte nicht nachmachen.
Adventskranz — 2003
Dieses Jahr zog der kleinere Reben-Kranz in meine gute Stube. Er wurde mit einer Apfelgirlande und den neuen rostigen Kerzenhaltern von Impressionen geschmückt. Die Apfelgirlande ist aus der Migros. Handelsüblich ist sie auf einer weissen Baumwollschnur aufgezogen, das hat mich gestört, so habe ich sie auseinander genommen und mit Silch wieder aufgefädelt. Das war eigentlich ganz schnell gemacht. Passt prima in mein Ambiente, zum roten Sofa und dem Holzboden. So, und nun hoffe ich, dass die vorweihnachtliche Stimmung jetzt kommt. Einen gemütlichen 1. Adventsabend wünsche ich allen und morgen einen guten Wochenstart.
Adventskranz — 1. Advent 2009

28.11.09

Weihnachtsmarkt 2009

Was für ein Tag.

DSC07442
Die ganze Woche befürchtete ich, dass uns am Weihnachtsmarkt das Wetter nicht freundlich gestimmt sein würde. Aber es war ein Wahnsinnstag. Am Morgen als uns die Sonne kräftig wärmte, fühlte ich mich eher wie im Frühling. Für einen Weihnachtsmarkt etwas gewöhnungsbedürftig, aber bestimmt ohne kalte Füsse. Abends beim Eindunkeln kam dann die Adventsstimmung.
Viele bekannte und unbekannte Gesichter haben bei uns dies oder jenes gekauft. Ganz besonders gefreut habe ich mich über den Besuch dieser Blogerin.
Weihnachtsmärt Röschibachplatz Zürich Wipkingen 28.11.09
Weihnachtsmärt Röschibachplatz Zürich Wipkingen 28.11.09
Weihnachtsmärt Röschibachplatz Zürich Wipkingen 28.11.09
Abends finde ich die Stimmung immer Besonders. Wenn die Lichter leuchten und der Christbaum glänzt…
Weihnachtsmärt Röschibachplatz Zürich Wipkingen 28.11.09
Und dieses hier ist mein heutiges Lieblingsfoto.
Himmel am Weihnachtsmärt Röschibachplatz Zürich Wipkingen 28.11.09

23.11.09

Papierwerkstatt

Ich lebe in der Papierwerkstatt.
Papier-Mobile-Werkstatt
Wie immer, auf den letzten Drücker schwirren mir noch 1000 Ideen für unseren Stand am Weihnachtsmarkt durch den Kopf. Alles ist nicht mehr realisierbar, denn diese Woche ist vollgepackt. Dennoch habe ich gestern noch eine Papier-Mobile-Fassstrasse aufgebaut und einige Mobiles hergestellt.
Papier-Mobile orange-gelb-rot
Am kommenden Mittwoch von 14.30 bis 19 Uhr bin ich eingeteilt im GZ-Schindlergut beim Adventskranz binden. Wer keine Lust hat, alleine zu Hause einen Adventskranz herzustellen ist bei uns herzlich willkommen. Wir sind bestens ausgerüstet, es steht viel Dekomaterial zur Verfügung und wir unterstützen alle, auch die, welche noch nie selber einen Kranz gebunden haben.
Flyer Chranze
Am Samstag bin ich mit meiner Tante dann am Weihnachtsmarkt auf dem Röschibachplatz in Zürich-Wipkingen.

Flyer Wiehnachtsmärt
Aber jetzt, habe ich noch einige Grafikarbeiten für einen meiner Kunden zu erledigen! Allen einen guten Wochenstart und viel fröhliche Momente.

18.11.09

bin bald ready für den Weihnachtsmarkt

Ängeli-Lable
Heute sind die rosa Druckverschluss-Beutel eingetroffen. Auf der Rückseite ist eine Zertifizierung eingedruckt, denn diese Beutel sind eigentlich für Computer-Teile gedacht. So habe ich am Morgen Etiketten zugeschnitten und den Aufdruck überklebt. Jetzt bin ich happy. Meine Ängeli haben eine stilvolle Verpackung erhalten.
Ängeli-Lable
Das selbe Layout habe ich auch für meine Geschenk-Anhänger verwendet.
Ahängerli-Lable
Ich bin nämlich in jeder freien Minute am Stempeln und Stanzen. Am Weihnachtsmarkt am Samstag, 28. November 2009 gibt es auch diese Unikate zu kaufen:
Gschänk-Ahängerli Gschänk-Ahängerli
Gschänk-Ahängerli Gschänk-Ahängerli

16.11.09

Ich hab schon Weihnachtsguetzli in den Büchsen...

Erst am Platz! Erst am Platz! Das hat es noch nie gegeben, dass die Weihnachtsguetzli-Produktion bereits im November abgehalten wird. hi hi. Am Samstag produzierten wir (meine Cousine, mein Cousin, meine Tante und ich) Weihnachtsgebäck. Mailänderli, Spitzbuben, Vanillegipfeli, Schoggi-Gipfeli, Amaretti und Whisky-Shortbread.
Guetzli-Stilleben
Vanillebrätzeli
Mäiländerli
Amaretti
Die Shortbreads wurden nach dem Backen noch kräftig mit Whisky getränkt...
Whisky-Shortbread
Whisky-Tinktur
Und natürlich durfen die Spitzbuben nicht fehlen. Vor zwei Jahren habe ich damit fast den im Büro abgehaltenen Guetzli-Contest gewonnen. Die Geschichte dazu gibt's hier.
Spitzbuebe Puderzuckerstaub
Spitzbuebe
Spitzbub Detail

12.11.09

rosa Rosen-Macarons bereit zum ausliefern


Die Rosen-Macarons in rosa für das Reisebüro Pink Cloud sind fertig verpackt und bereit zum Ausliefern. Habe auch diese Arbeit wieder etwas unterschätzt. Das gibt nämlich einiges zu tun. Am meisten Spass hatte ich, die Macarons als Give Awas einzeln zu verpacken. Auf zum nächsten Projekt.

11.11.09

uhhhh, la la, ein Macaron-Auftrag...


Uh, ich bin ganz beschwingt. Soeben erreichte mich ein Anruf von einem guten Freund. Ich soll für Give Aways rosa Macarons mit Rosenwasser-Buttercrème produzieren. Was für ein Auftrag. Ich bin dann mal weg. In der Küche meiner Mutter, denn sie hat einen Elektro-Umluft-Ofen und da bin ich etwas schneller in der Herstellung von Macarons.

09.11.09

Advents-Ausland-Korrespondenten gesucht

Ich suche Lieblings-Adventsfotos aus deiner Stadt. Für Popi's Adventskalender möchte ich hinter einem Türchen ein Foto-Spiel verstecken. Grösser und professioneller, aber ähnlich wie ich es 2002 hier gemacht habe.

sorry, nur in Schweizerdeutsch

Die Idee: Tolle, unikate Adventsfotos aus der ganzen Welt muss man der entsprechenden Stadt zuordnen. Dazu brauche ich Bilder aus der ganzen Welt.
Wer macht mit? Ich kann nicht viel bieten ausser Ruhm und Ehre. Das heisst, ich würde euch verlinken und auf euren Blog / eure Website verweisen. Die Bilder werde ich auch hier auf machetwas.blogspot.com veröffentlichen mit Verweis auf den/die Fotografen.

Abgabetermin: 12. Dezember 2009
per e-mail



Seeking foreign correspondents for the Christmas season I'm seeking your favorite Christmas photos from your city. For Popi's online Advent Calendar
I would like to hide a game containing pictures. It will be bigger and more professional than I have made in 2002.

Sorry, the calendar is in Swiss German only!

The idea: Great, unique Christmas photos from around the world must be assigned to the appropriate city. Therefore I need images from around the world! Who joins in? I am only able to offer fame and glory!
I will link and refer to your blog / your website. I will also post the pictures here on machetwas.blogspot.com with reference to the photographers.

Deadline: December 12th, 2009.
by e-mail



Recherche correspondants à l'étranger pour la saison des fêtes
Je cherche vos photos préférées de Noël de votre ville. Pour le Calendrier de l'Avent en ligne de Popi je voudrais cacher derrière une petite porte un jeu avec des images. Il sera plus grand et plus professionnel comme je l'ai déjà fait en 2002.

Pardon, seulement en suisse allemand!

L'idée: Il faut attribuer les photos exceptionnelles du monde entier à la ville correspondante. J'ai donc besoin des images de partout au monde!
Qui participe? Je ne peux offrir que de la célébrité et de la gloire! J'établis un lien et fais référence à votre blog ou votre site web. Je mettrai les images également ici sur machetwas.blogspot.com avec référence aux photographes.

Échéance: le 12 décembre 2009.
par e-mail

06.11.09

Ängeli-Produktion — Fertig!

Ich wollte dann doch nicht auf eine ruhige Hand warten... Die himmlische Engelschar kann jetzt in die Welt gucken und fleissig plappern. Wenn sie noch herausfinden wie sie fliegen können, dann wird es bei mir zu Hause etwas eng.
Ängeli
Ängeli
Ängeli
Ängeli
Ängeli
Ängeli

Ängeli-Produktion Tag 3


Ich liebe meine Heissleim-Pistole. Diese Investition hat sich wirklich schon oft bezahlt gemacht. Für die Ängeli-Produktion habe ich damit Haare geklebt. Ohne die Finger zu verbrennen!
Ängeli-Produktion Step 7
Ängeli-Produktion Step 7
Ängeli-Produktion Step 7
Nun haben also alle meine Ängeli ein Kleid und Haare. Aber warum sind es jetzt nur noch 46? Jetzt kommt die difficilste Arbeit — das Aufmalen von Augen und Mund. Ich glaub, ich mach zuerst etwas Anderes, denn dazu brauch ich eine ruhige Hand...
Ängeli-Produktion Step 7

Ich gehe weg und werde heute Nachmittag zur Papierkomplizin.

05.11.09

Ängeli-Produktion Tag 2


Hätte ich vor Produktionsbeginn gewusst welche Arbeit da auf mich zukommt, ich hätte vielleicht gar nicht damit angefangen. Ich habe viele solcher Dinge die ich irgendwie vergesse und mir erst wieder bewusst werde, wenn ich an der Arbeit bin. Zum Glück habe ich mir vorab keine Gedanken gemacht, was es bedeutet 48 Ängeli zu produzieren. So nehme ich hin, dass seit gut einem Tag mein rechter Daumen eingeschlafen ist, weil ich warscheinlich zu verkrampft Engelflügel aus WC-Rollen geschnitten habe...
Ängeli-Produktion Step 4+5
Mir gefällt dieses Foto total. Ich liebe es Farben zu sortieren. Schon als Kind habe ich es geliebt die grosse Farbstift-Mappe meines Vaters nach Farben zu sortieren. Und in meiner Lehre zur Damenkonfektions-Verkäuferin waren es dann Blusen, Jupes und T-Shirts die ich nach Farben sortieren konnte.
Ängeli-Produktion Step 6
Im Moment ist diese Beauty meine Liebste. Im Engelhimmel ist die Mode eingezogen.
Ängeli-Produktion Step 6
Nun warten noch 23 Wäscheklammern, dass sie ein Kleid und Flügel bekommen und langsam, langsam ein Engel werden. Dann kommen noch Haare, Aufhänger und Gesicht... ich habe also noch einiges zu tun.