18.06.12

Es ist noch Spargelzeit

Und ich habe immer noch nicht genug vom Spargel.
Darum gab es heute ein tolles Risotto mit weissem Schweizer-Spargel und Pilzen. Vielleicht zum letzen mal in diesem Jahr.


Davon könnte ich täglich eine Portion essen.
Risotto mit Spargel und Pilzen
Die Spargelspitzen habe ich in Scheiben geschnitten und zusammen mit den Pilzen (Shiitake und Champignons) und Zwiebelstreifen in Olivenöl angebraten. Die Spargelstangen sind im Risotto gedünstet.
Risotto mit Spargel und Pilzen
Seelennahrung.

Kommentare:

  1. So fein, ich liebe Spargeln auch, am Sonntag vermutlich auch das letzte Mal. Aber wen ich dein Rezept sehe, versuche ich doch noch ein Mal Spargel zu kaufen, Spargeln aus Flaach!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhuuu, Spargeln aus Flaach! Das ist für mich der Inbegriff von höchster Qualität und unübertrefflichem Genuss. Ich hab noch nie Spargeln aus Flaach gegessen. Geniess sie, Du Glückspilz!

      Löschen
  2. Hmmmmmmmmmm...Ich bekomm grad mächtig hunger und ärger mich, dass ich die Spargelzeit nur so spärlich ausgenutzt habe...

    AntwortenLöschen